zum Newlsetter-Formular

Shop

Übergangsräume. Die Bushaltestellen auf der Berliner Stadtautobahn

Übergangsräume. Die Bushaltestellen auf der Berliner Stadtautobahn

von Tobias Michnik und Leander Nowack

„Man sieht sie eigentlich nicht. Man muss wissen, dass sie da sind. Tobias Michnik und Leander Nowack machen sie mit ihrem Buch für alle sichtbar. Und ist man einmal aufmerksam geworden, kann man sie nicht mehr übersehen: Die – ehemaligen – Bushaltestellen auf der Berliner Stadtautobahn.

Bushaltestellen auf der Stadtautobahn sind paradox, denn sie konterkarieren die grundlegende Idee der Autobahn als dem Verkehrsweg, an dem die Trennung der Verkehrsmittel perfekt wird, an dem der Verkehr ungehindert fließen soll und zu dem Fußgänger eigentlich keinen Zutritt haben.

Doch im West-Berlin der 1950er Jahre entstand auf der neuen Stadtautobahn genau das: ein Stadtautobahnbus nach amerikanischem Vorbild, mit 13 Haltepunkten inklusive Busspuren, Wartehäuschen und Treppenhäusern. Man wollte die Verkehrseuphorie mit allen Bürger*innen teilen. Doch die Vision währte nicht lange. Wenige Jahre nach der Fertigstellung wurden die ersten Haltestellen bereits nicht mehr bedient. Viele ihrer Baukörper allerdings verbleiben bis heute entlang der Stadtautobahn – zurückgebaut, umgenutzt, leerstehend. Beinahe unsichtbar. Das Buch arbeitet erstmalig Gestaltung, Geschichte und Potential dieser bislang kaum thematisierten Infrastrukturräume auf und stellt dabei ihre einzigartige Funktion als Verbindungsbauten zwischen Stadt und Stadtautobahn heraus.

Tobias Michnik und Leander Nowack, beide Architekten, beleuchten in Wort, Fotografie und Zeichnung die Entstehung, Gestaltung und Transformation der Verkehrsbauwerke, sowie die ihnen zugeschriebenen Werte und Bedeutungen. Die Autoren stellen damit die Bauten als Produkt der gesellschaftlichen, technischen und politischen Bedingungen ihrer Zeit vor, ebenso als urbane Räume, die von unterschiedlichen Akteuren zu unterschiedlichen Zeiten anders verstanden wurden. Und heute? Was bleibt von dieser einzigartigen architektonischen Typologie? Michnik und Nowack geben überraschende Antworten.“

*urbanophil e.V.

 

 

 

 

 

 

29,00

Enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand

Nicht vorrätig

Lieferzeit: sofort lieferbar

Beschreibung

  • 224 Seiten
  • 17 x 24 cm
  • 196 Abbildungen, davon 33 farbig, 107 Zeichnungen
  • Satz und Gestaltung: Vivien Hoffmann
  • ISBN: 978-3982-0586-3-4
  • Verlag: urbanophil

 

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Übergangsräume. Die Bushaltestellen auf der Berliner Stadtautobahn“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schlagwörter: , , , , , ,

News



News



Farbenfrohe und minimalistische Poster mit München-Motiven München, das größte Dorf Deutschlands. Manch einer behauptet, die Landeshauptstadt von Bayern sei die
MO - FR: 12:00 - 18:00  SA:          11:00 - 18:00
Januar: Das neue Jahr beginnt mit einem fulminanten Messeauftritt auf der Ornaris Bern, auf dem unser Schweizer Partner Printhouse.Art 60
  Berlin Hoodies mit Fernsehturm Print Mit unseren Hoodies in Knallfarben haben wir dem grauen und kalten Berliner Winter so
Geschenke aus Berlin für ... Alle Jahre wieder machen wir uns auf die Suche nach den besten Geschenken für unsere
Vintage Travel Poster mit Frankfurt am Main Motiven Kein Hessisch für Anfänger*innen - die Frankfurt Poster und Postkarten Kollektion von
SOMMERLICHE TASCHEN MIT BESONDEREN BERLIN MOTIVEN Der Sommer ist da und wir haben leuchtend bunte Berlin Taschen im Programm. Es
2023 BERLIN KALENDER MUSIK Im unserem Wandkalender 2023 dreht sich alles um Musik. Das Line-Up ist so kontrastreich wie die
RETRO POSTER MIT SCHWEIZER KANTONEN Die Schweizer Poster Kollektion von s.wert ist eine Hommage an das schöne Alpenland mit seinen
Januar: Das Jahr beginnt im Lockdown, unser Laden in der Brunnenstrasse ist geschlossen, Berlin ruht. Wir ziehen uns zurück und