Dreieckschal: Wohnmaschine

Das Muster des weichen Strickschals in Dreiecksform ist von der Fassade des Corbusierhauses in Berlin inspiriert. Der Schal ist so gross, dass man ihn auch als Stola tragen kann.

 

Das Corbusierhaus wurde 1957 im Rahmen der Internationalen Bauausstellung nach den Plänen von Le Corbusier errichtet und gilt als Vorläufer der Plattenbauten. Der Beitrag von Le Corbusier zur Interbau (auch kurz IBA 57 genannt) war zu groß, um im Hansaviertel Platz zu finden, deshalb wurde das Wohngebäude in der Nähe des Olympiastadions gebaut. Die Fassadenstruktur spiegelt das Innere des Gebäudes wider, in dem sich Maisonette-Wohnungen und eingeschossige Wohnungen befinden. Die Brüstungen und die Innenwände der Loggien sind in stark kontrastierenden Farben gehalten.

89,00

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand

Nicht vorrätig

Lieferzeit: sofort lieferbar

Beschreibung

  • 50% Merinowolle, 50 % Acryl
  • dreieckig
  • lange Seite: 164 cm, Seiten: 120 cm, Höhe 80cm
  • Made in Germany
  • schwarz weiss
  • waschbar im Wollwaschgang bei 30 Grad

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Dreieckschal: Wohnmaschine“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schlüsselworte: , , , , ,