15.12. Strickdecke, Sonntag 20:15

Ich weiss nicht, ob ich diese Decke entworfent hätte, wenn ich gewusst hätte, dass Till Schweiger mal Tatort-Kommissar wird. Aber er soll ja erst nächstes Jahr ermitteln und solange gucke ich den Tatort am liebsten mit passender Strickdecke.  Heute gibt es das schöne Stück für ganze 20% weniger bei uns im Laden. So schön kann die Adventszeit sein.

Strickdecke Sonntag 20:15

14.12. Strickmützen Corbusierhaus

Unsere Strickkollektion haben wir diese Jahr um Mützen und Stulpen erweitert.
Das Karomotiv ist von der Fassade des Corbusier-Hauses inspiriert.
Erhältlich in verschiedenen Farbkombinationen, selbstverständlich Made in Germany. Heute sind die Mützen bei uns im Laden 20% günstiger.

Bommelmütze Corbusier-Haus

13.12.11 Die Horizontale

Heute ist es richtig gemütlich hinter der “Adventskalendertür”. Dahinter liegt nämlich “Die Horizontale” – die Berlin Bettwäsche für Kenner. Das grau-weisse Streifenmuster setzt sich aus horizontalen Berliner Fassaden zusammen. Wer genau hinsieht, kann das Shell Haus von Emil Fahrenkamp, die nordischen Botschaften, das Europacenter und andere Berliner Wahrzeichen entdecken.

Bettwäscheset: 135 x 200, 80 x 80 cm100% Baumwolle, Mako-Satin, Reißverschluß, heute für 10% weniger im s.wert shop, Brunnenstr 191

Bettwäsche "Die Horizontale" von s.wert

12.12. Bergfest mit der Kindermesslatte

Nun haben wir schon 12 Türchen geöffnet, weitere 12 liegen noch vor uns. Das “Bergfest” begehen wir mit der Kindermesslatte. Heute gibt es den praktischen und schön gestalteten Zollstock 10% günstiger. Eine prima Sache, wenn man den Wachstum der Kleinen dokumentieren will. Statt Striche an die Wand zu malen oder hässliche Messlatten anzudübeln – nutzt man direkt den Kinderzollstock dafür.

Kindermesslatte

10.12. ICC zum Abreißen?

Heute ist es eine Woche her, dass die Deutschlandhalle gesprengt wurde. Das ICC wird zum Glück verschont, bald saniert und bleibt uns erhalten. Auch bei diesem Kalender würde ich  – ganz neutral – für Umblättern statt abreißen plädieren. Ursulina Schüler-Witte, die das Gebäude zusammen mit ihrem in diesem Jahr verstorbenen Mann gebaut hat, schrieb uns  in einen Brief.
“Gab es seinerzeit hunderte verschiedener Postkartenmotive, natürlich Kalender aller Art und eröffnete der SFB jeden Abend seine “Abendschau” mit einer großartigen live-Darstellung des Kommunikationsinstrumentes ICC, findet sich heute in ganz Berlin nicht mehr eine Postkarte des vielfach ausgezeichneten, Internationalen Congress Centrums… Umso überraschter war ich von Ihrem großartigen Kalender, der nicht nur mit der derzeitigen Eiszeit in Sachen ICC Berlin bricht, sondern in der Reihe der unzähligen früheren Veröffentlichungen dieser Art einzigartig in seiner künstlerischen Qualität”
Wow…  Nun – ich bin abgeschweift – eigentlich wollte ich sagen, dass es den Kalender heute im s.wert shop für 20% Rabatt gibt. Also quasi 2 Monate geschenkt.

ICC 2012

08.12. Heute im Angebot: warme Nierchen

Passend zur Witterung steckt heute hinter unserem Adventstürchen ein….NIERENWÄRMER…. Jetzt kein langes Gesicht machen… es ist nicht dieses fleischfarbene Angorateil, sondern ein modisches Accessoire – Nierenwärmer, Gürtel, Minirock und Top in einem. Schauts Euch an und wenns Euch gefällt, dann  würde ich empfehlen, heute bei uns im Laden zuzuschlagen, denn es gibt heute den 10% Adventsrabatt.

kidneykaren

07.12. Marx Reloaded

Hinter der siebten Tür unseres Adeventskalenders steckt heute einer der einflussreichsten Theoretiker des Sozialismus und Kommunismus. Den Chemnitzer “Nischel” gibt es jetzt unter dem Label “marx-reloaded” in klein und bunt. Die Karl Marx Büste aus keramischen Material ist ein gemeinsames Projekt des Malers  R. Ph. Bruhn und der Designerin Sandra Rudolph. Bisher war das Modell in gold bei uns im Laden besonders gefragt…warum bloss? Wer ökonomisch denkt, holt sich den Bärtigen heute für 10% weniger Kapital.

Marx-Reloaded: eignet sich auch prima als Briefbeschwerer

06.12. Nikolaus – warme Hände

Forscher haben herausgefunden, dass sich Menschen mit warmen Händen wohlwollender gegenüber ihren Mitmenschen verhalten, als jene mit kalten Händen. Und wollen wir das nicht alle ? Deshalb steckt heute hinter der s.wert Adventskalendertür ein 20% Rabatt auf unsere Corbusier-Stulpen. Schenken Sie Ihren Lieben ein Paar Stulpen, sorgen so für warme Hände und sichern sich elegant das Wohlwollen eben dieser beschenkten Person.

Corbusier-Stulpen

3.12. Матрёшка

das ist russich für: Matrjoschka, Matroschka oder Babuschka-Puppe. Normalerweise  sind die ineinander verschachtelbaren Puppen aus Holz und bunt bemalt. Die russischen Puppen, die wir im Shop haben, sind aus Porzellan und dienen als Salz- und Pfefferstreuer. Heute verstecken sie sich hinter dem dritten Adventskalendertürchen und kosten 10% weniger.

Matroschka Salz + Pfefferstreuer

02.12. Ein Beitrag voller …chen

Hinter dem zweiten Türchen des Adventskalenders warten die Backförmchen. Die Ausstechförmchen von Städter haben wir ja seit kurzem im Programm… und ich kann nur sagen, sie sind sehr beliebt. Backt Euch, was Ihr wollt – Euros, Bomben,  Buddhas, Schraubenzieher, Telefone,  Fernsehtürme und Brandenburger Tore und vieles mehr…wir haben die Formen da. Man muss ja nicht unbedingt selber backen, die Förmchen eignen sich auch so prima als Geschenke zum Wichteln. Und das schöne ist, heute gibt es in unserem Laden 10% Rabatt auf die Förmchen.

Backförmche

Berliner Spitze oder die Rache des Papstes

An sonnigen Tagen (kommt auch mal vor)  ist eine Reflexion in Form eines Kreuzes auf der Kugel des Berliner Fernsehturms zu sehen. Das Phänomen sorgte zu DDR-Zeiten für Aufregung und bekam den Titel „Rache des Papstes“ oder wurde in Anspielung auf den damaligen Bischof als „Dibelius’ Rache“ bezeichnet. Dem evangelischen Bischof wurde nach dem Mauerbau der Zutritt zum Ost-Berliner Teil seiner Kirche verboten.

Diese Jahr krönen wir den Weihnachtsbaum mit dem einstigen sozialistischen Wahrzeichen. Jede dieser Christbaumspitzen in Form des Berliner Fernsehturms ist ein Unikat – mundgeblasen in Deutschland.

Christbaumspitze  in Form des Berliner Fernsehturms

Weihnachtsschmuck aus Berlin

Höhe: ca 40 cm, verpackt in transparenter Geschenkbox, silber oder rot, 39 Euro

Unsere Spitze gibt es natürlich bei uns im s.wert shop (Brunnenstr191) oder online, aber auch im:

KaDeWe, kunst_schule, Aarven, Schönhauser Design, aus berlin

Pecha Kucha: D.O.G.

Heute abend (Dienstag, 13. September · 19:30 – 23:30) stehen Eve und ich bei  Pecha Kucha Berlin auf der Bühne: im Festsaal Kreuzberg, Skalitzer Strasse 133

Hier die Sprecherliste:

Diez B. Roggisch – Raketen: neue Wege der Völkerverständigung
Bodo Niggemann – Der Alltags-Anankast
Monika Zangerle – Rotorenluftmusik
Edial Dekker – Gidsy
Reinhard Paulus – Briefkästen in Belgien – Kreativ vor der Tür!
René Michael Zulauf – Ich seh etwas, was Du nicht siehst
Eve Hurford – DOG – how dogs an dog owners resemble each other
Nils Thomsen – Pfeifen
Alf Ator – Ich kann in 6:40 Minuten die Welt erklären. Du nich.
Francisco Velazquez – Green light, molecular vibrations and -190 °C
Simon Faithfull
Schwester Cordula – über Arztromane

D.O.G. Beitrag zum Thema Promi, Mode, Hund

D.O.G. Beitrag zum Thema Promi, Mode, Hund

Pret à porter Paris

Gleich vier Berliner Modelabels zeigten auf der Pret à porter Paris ihre modischen Visionen für den nächsten Sommer. Die Newcomerin Ly Huyen präsentierte mit ihrem Label L’étiche fetisch-inspirierte Mode in schwarzem Lack und knalligem Rot. Urbanspeed stellte die Kollektion “Monochrome” vor – raffiniert geschnittene Kleider und elegante Röcke in  Altrosa und Yves-Klein-Blau.

L'etiche und urbanspeed

L'etiche und urbanspeed

Das Designerduo von Lucid 21 hat sich mit seinen Kollektionen dem “romantischen Modernismus” verschrieben und beweisen mit ihren Entwürfen, dass zarte Blumenprints und Spitzeneinsätze wunderbar mit reduzierten Schnitten harmonieren.  100UND1 hatte gleich mehrere Berliner Labels im Gepäck. Der Modevertrieb vertritt  Labels von Urban Streetwear bis Haute Couture.

Lucid 21 und 100und1

Lucid 21 und 100und1


Nordic Fragments: NIX

Vor kurzem ist die Herbst/Winterkollektion “Nordic Fragments” von NIX bei uns im Laden eingetroffen. Ein Mix aus schweren und leichten Stoffen dominiert die diesjährige Kollektion. Es gibt kuschelige und warme Jacken und Röcke aus Webpelz für den Tag und elegante Etuikleider aus einem Webstoff mit dem s.wert Motiv “Nordische Botschaften” für den besonderen Abend.

Herbst/winter kollektion "Nordic Fragments" von NIX mit Textildesign von s.wert

Herbst/winter kollektion "Nordic Fragments" von NIX mit Textildesign von s.wert

DIY: Vorhang mit urbanem Motiv

Oft hören wir ja, dass die Vorhänge mit unseren urbanen Prints teuer sind. Deshalb gibt es hier eine Anleitung, wie man sich günstig und mit viel Spass sein ganz individuelles Berlin-Motiv erstellen kann.

Erster Wurf

Dazu braucht man: Vorhänge bzw Stoff in der richtigen Länge, einen Ort, der auch ein paar Farbspritzer vertragen kann und Beutel (gut eignen sich Frühstücksbeutel)  mit Wuschfarbe gefüllt.

Farbbeutel-Vorhang

Stoff aufspannen, Beutel  werfen…und fertig ist das Berlin Motiv.

Farbbeutel Spuren

Plagiatärre: s.wert bei Ikea

Gestern war ich bei Ikea in Lichtenberg. Da sehe ich ein Textildesign, das von uns stammen könnte. Tut es aber nicht. Hier ein Bild davon. Links ist zum Vergleich unser Messestand auf der Tendence Messe in Fankfurt im jahr 2007 zu sehen, wo wir das Textildesign “Berlin 70er” vorgestellt haben. Übrigens haben wir für das Textildesign den FORM 2007 Preis erhalten. Rechts das Bild, das ich gestern geschossen habe.

Links: s.wert design 2007, rechts Ikea 2011

Links: s.wert design 2007, rechts Ikea 2011

Barcelona-Lights

Erste Lichttests

Ab Mittwoch abend wird unser Shop von einer Dia+ Video-Installation von Eve Hurford illuminiert, dazu gibt es Getränke und Musik.

Thema der Installation ist “Barcelona” – die Stadt der die kommende STADTKLUFT Kollektion gewidmet ist. Parallel dazu gibt es während der Fashion Week 30% auf die aktuelle Kollektion.

Das Ganze findet im Rahmen der Bread&Butter Shopping Night statt, bei der ausgewählte Läden am 06 + 07. Juli bis 22 Uhr geöffnet haben.

Wir sind dabei und deshalb laden wir am Donnerstag, den 07.07 ab 20 Uhr zu einem Getränk ein.

Barceloma Lights by Eve Hurford

Barcelona Lights by Eve Hurford

Barcelona Lights im s.wert shop

Barcelona Lights im s.wert shop

Stadtkluft Barcelona

Stadtkluft Barcelona

Durch die Blume: Rosentagefest

Die ROSENTAGE 2011 sollen der kreativen Nachbarschaft rund um den Rosenthaler Platz am letzten Wochenende im Juni die Gelegenheit bieten, sich in ihrer Vielfalt zu präsentieren und gegenseitig kennenzulernen.

Das Programm ist wirklich sehr vielfältig – vom Kartoffeldruck bei einhundert über eine Weinwanderung bis zum Livepainting von DAG in der Rotation Boutique. Viele Läden laden die Besucher ein, selbst kreativ zuwerden – bei uns kann man an einem Fotowettbewerb teilnehmen und ein Strandtuch mit seinem Lieblingsmotiv gewinnen. Ich stelle mir vor, dass man eine der Hotelfassaden vom Rosenthaler Platz vor kurzem bezeichnete ihn ein Nachbar als HOTEL HELL)  ablichtet und diese nach Malle mitnimmt. Aber diesmal geht es ja nicht um meine Ideen – ich bin gespannt, welche Fotos eingereicht werden.

Rosenfest-Pareo
Rosenfest-Pareo

Auch für Schnäppchenjäger liegt an diesem Wochenende einges drin – so kann man Schmuck, Bastelsäckchen, Toppings für Frozen Yoghurt und vieles mehr umsonst abgreifen.  Na wenn das nicht sexy ist…

Stadtkluft Barcelona

Hier schon ein Vorgeschmack auf die neue STADTKLUFT Kollektion, die im Juli im Rahmen der Fashion Week Berlin bei urbanspeed vorgestellt wird.

Die Kollektion für 2012 widmet sich der Stadt Barcelona. In Barcelona zeugen Bauwerke von einer 2000-jährigen Geschichte – von der Zeit der Römer, der Gotik, des katalanischen Jugendstils bis hin zu den Gebäuden, die anlässlich der Olympischen Spiele 1992 errichtet wurden. Diese architektonischen Highlights waren aber nicht die Grundlage für das Stoffdesign. Das Stoffesign ist inspiriert vom Blick über die Dächer der Stadt, von Antennen, die sich als feine Linien in den Himmel recken.

Stadtkluft, Foto: Harry Schnitger

Stadtkluft, Foto: Harry Schnitger

Antennen

Antennen

Raumschiff ICC

Vor kurzem waren wir wegen neuer Projekte im ICC. Das Gebäude ist einfach immer wieder beeindruckend. Die Planungsgeschichte des ICC beginnt in den 60er Jahren – der Zeit des „Kalten Krieges“ – die USA und die Sowjetunion lieferten sich einen Wettlauf im All und West-Berlin war durch den Mauerbau zur Insel geworden. Mit dem neuen, futuristischen Messegebäude  sollte ein Signal gegen das Vergessen der Frontstadt gesetzt werden und Westberlin bekam eines der größten, modernsten und erfolgreichsten Kongresshäuser der Welt.

Das ICC vom Funkturm aus gesehen

Der damalige Regierende Bürgermeister Dietrich Stobbe freute sich 1979, als das Gebäude nach nur vier Jahren Bauzeit fertig gestellt  wurde und  sagte, dass Berlin mit dem ICC einen mutigen Schritt in die Zukunft getan habe. Das 320 Meter lange Gebäude ist die gebaute Vision vom Glauben an den technischem Fortschritt und marktwirtschaftlichem Optimismus der 60er und 70er Jahre.

Technisch war das ICC den Standards seiner Zeit weit voraus. Aus Schallschutz-Gründen entstand das Gebäude als Haus-in-Haus-Konstruktion. Es gibt Säle mit Kapazitäten von 20 bis 5.000 Personen. Saal 1 und 2 sind durch eine beidseitig bespielbare Bühne verbunden, die dazwischen liegenden, dreieinhalb Meter breiten Schallschutzwände können in die Dachkonstruktion gezogen werden, so dass ein einziger großer Raum für  9.100 Besucher entsteht. Die Nachhallzeit in Saal 1 entspricht dem Raumklang gotischer Kathedralen und die Ränge lassen sich hydraulisch unter die Decke bewegen.

Ein Blick in Saal1

Für das ICC wurden spezielle Stühle entwickelt, die Platz boten für Schreibmaschinen und Mikrophone – selbst Aschenbecher waren integriert. Die Kosten lagen bei 20.000 DM pro Stuhl. Die gesamten Baukosten von fast einer Milliarde DM waren so gigantisch wie das Gebäude selbst.

Ein Infoterminal - damals technisch ganz weit vorn - heute schwer und überflüssig

Auch die Damentoiletten sind extarvagant ausgesattet

Horizontal, aber bitte schön waagerecht

Sony Center, Schaubühne, Europa Center & Trias horizontalEs ist ja echt nicht einfach!Seit dem wir auch in Vorhängen machen, ist die Welt noch ein Stückchen besonderer und schöner (fernab von Ikea) aber eben nicht gerade einfacher geworden. Da unser Service  von der Beratung bis hin zur Montage ins Wohnzimmer unserer Kunden reicht, ergeben sich ganz neue Herausforderungen. Horizontal, aber bitte schön waagerecht war die Aufgabe als unser “Vorhang of the week” ein neues  Zuhause an einer Gardinenstange im Prenzlauer Berg fand. Zur Belohnung gab es dann noch nen leckeren Apfel und für euch dieses tolle mugshot.

Suzie Dong: Berliner Geschichten

Mit ihrer Kollektion dress40up macht Suzie Dong  Wickelkleider ohne Baustellen und Skandale. Uni, gemustert, von Byzanz bis Swing. Das urbane Design von s.wert ist der leidenschaftlichen Berlinerin bald eine Offenbarung: Das sind die Muster meiner Stadt! Soft und charmant erzählt sie ihre Berliner Geschichten mit zwei Dessins aus Baumwolljersey, freche Berliner Schnauze steckt allerdings im Detail ihrer Interpretation von U-Bahn und Friedrichstadtpalast. Perfekt auf die Muster abgestimmte Linienführung, ob beim kompletten Tagesticket mit Taschen, Kragen und Manschetten, oder der flotten Kurzstrecke mit One-Piece-Rock.

Suzie Dong präsentiert ihre U-Bahn Linie 1

 

Zu haben sind die ästhetischen Updates von Linie/Reihe13 bei s.wert.design, Brunnenstr.191, Berlin Mitte.

Liebe in anderen Umständen

… so lautet der Titel der Beziehungskomödie in der Ulrike Folkerts sich als betrogene Ehefrau auf einen One-Night-Stand mit Folgen einlässt. Ich schreibe hier aus dem Umstand, weil ich zufällig erfahren habe, dass die Schauspielerin dort Shirt und Rock aus unser STADTKLUFT Kollektion trägt. Auf dem Rock sind silberne Berliner Straßenleuchten, die wie Blumen aussehen. Der Film läuft nächsten Dienstag (12.04) abend auf Sat 1. Hier gibts einen Filmausschnitt zu sehen.

Ulrike Folkerts trägt STADTKLUFT

Ulrike Folkerts trägt STADTKLUFT

Ulrike Folkerts trägt STADTKLUFT

Hier das Berlin Shirt

Ulrike Folkerts trägt STADTKLUFT

und hier ein Stück vom Berlin Rock von hinten...

Spot an! Der s.wert shop im neuen Look

Die ersten Sonnenstrahlen dieses Frühjahr haben wir zum Anlass genommen, unseren Shop in der Brunnenstraße gründlich umzubauen. Ich finde, der Aufwand hat sich gelohnt und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Baugerüst- Regal mit Großstadtpflanzen-Kissen

Baugerüst- Regal mit Großstadtpflanzen-Kissen

"Bett-N" und Strickdecke "Sonntag 20:15"

"Bett-N" und Strickdecke "Sonntag 20:15"

Flachware "HKW" und Uhren "Unter den Linden"

Flachware "HKW" und Uhren "Unter den Linden"

"NIX" Sommerkollektion

"NIX" Sommerkollektion mit s.wert "Umbrella-Print"

Der Schwede ist kein Däne: Stockholm Furniture Fair 2011

Wie schon berichtet, haben wir zusammen mit der kunst_schule auf der Stockholmer Möbelmesse ausgestellt. Es war eine aufregende und interessante Woche.  Ich habe neue Beziehungen geknüpft und interessante Aussteller und Designs gesehen. Aber leider musste ich auch meine idealisierte Vorstellung vom Skandinavischen Design über Bord werfen.

Die Stockholmer Möbelmesse findet in drei Hallen statt. Für Ästheten ist nur eine Halle zumutbar, in den anderen zwei Hallen findet sich ein wildes Potpourri an Möbeln und Textilien, zwischen denen einige wenige Design Perlen zu finden sind. Man musste sich zuerst durch blinkende Weihnachtlichterketten durchkämpfen, vorbei an Heimorgel spielenden Blondinen, um zum Stand von Furnism zu kommen.

Bild von www.furnism.com

Die Konzepte von Furnism sind toll. Am besten gefällt mir die Reihe: “Urban Recycling”. Man könnte es auch globales Recycling nennen. Die Tische und Stühle des dänischen Designers sind aus Holz gefertigt, das von abgerissenen Holzhäusern in Shanghai stammt, die modernen Büro + Wohngebäuden weichen mussten.

Zurück zur Messe. Wenn man in der gleichen Halle dann an einigen Polstermöbelberbrechen und Prinzessinnenbetten vorbeigelaufen ist, konnte man die nächste positive Überraschung zum Thema Recycling und Design erleben. Die aus Segeln gefertigten Sitzmöbel und Taschen des dänischen Labels Trimm.

Bild von www.trimm.dk

In unmittelbarer Nachbarschaft zu den Dänen war auch schwedisches Recycling Design zu sehen. Lefotovers lieben es eher opulent und eklektizistisch – gerne auch mit Airbrush.

Recycling Chair by Lefovers

East West an der ehmaligen Mauer

Heute morgen sind die Fotos dieser Vorhänge mit dem neuen s.wert Motiv “East West”

entstanden. Besonders schön ist der Ort, an dem der Stoff mit Motiven aus Ost und Westberlin jetzt hängt – ein Neubau in unmittelbarer Nähe der Mauergedenkstätte.

Das vertikale Streifenmotiv setzt sich aus denSehenswürdigkeiten aus Ost und West zusammen. Die Silhouetten von Fernsehturm, Siegessäule, Dom und Gedächtniskirche sind auseinandergeschnitten und neu arrangiert. So entstand ein neuer grafischer Streifencode für das wiedervereinigte Berlin.

s.wert goes Stockholm

Hier steht er – gut verpackt – unser Messestand für die Stockholm Furniture Fair.

Ende letzten Jahres kündigten die Plakte einer grossen schwedischen Möbelhauskette “stapelweise neue Ideen für Berlin” an.
Nun stapelt Berlin zurück. Mit Klasse statt Masse.

Zwei Berliner Design Labels – s.wert design und kunst_schule fahren als Aussteller auf die Stockholm Furniture Fair (http://www.stockholmfurniturefair.se/). Vom 08. -12 Februar zeigen wir auf einem Gemeinschaftsstand C13:71, dass Berlin bessere Ideen auf Lager hat, als das Brandenburger Tor aus Pappkartons.

kunst_schule stellt die Hardware – Bett, Regal und Stapelhocker, s.wert design die Software in Form von Kissen, Strickdecken und Vorhängen.

Stoffe Meyer – klein aber fein

“Wir haben nicht alles – aber was wir haben ist gut” – sagt die Betreiberin Sarah Meyer über ihren Stoffladen Stoffe Meyer in der Brunnenstraße 165.

Statt überfüllte Regale mit einem unübersichtlichen Sammelsurium von Stoffen, aus denen es die wenigen Perlen herauszufischen gilt, bietet sie ein ausgesuchtes Sortiment aus aller Welt für Mode und Deko.

Aber nicht nur der Laden ist sehr geschmackvoll -auch der Onlineshop ist super gemacht. Besonders freut mich die schöne Seite mit vier s.wert designs, die exclusiv bei Stoffe Meyer erhältlich sind.

Und wie schön auch der Text dazu:

“Symphonie der Großstadt
Die Drucke der Berliner Sandra Siewert und Dirk Berger sind inspiriert von der gebauten Umwelt. Sie entdecken die schlichte Schönheit der Moderne und übersetzen sie in wundervolle Dekors: Style-Ikonen wie die Weltzeituhr am Alexanderplatz und abstrahierte Skylines erzählen urbane Geschichten. Die Stoffe werden in Kleinserie gefertigt und sind als Meterware exklusiv bei stoffe meyer erhältlich.”